News
11. Dezember 2018
AUTOR: Businesscloud.de

»Alle Jahre wieder …« – IT-Trends von Gartner

Milliarden Digital Twins bis 2020

Beim Stichwort „BIM“ denken Kenner von Christian Morgenstern’s „Galgenliedern“ wahrscheinlich als erstes an sein herzzerreißendes „Bim Bam Bum“-Gedicht. Menschen, die in der Baubranche arbeiten, wissen jedoch, dass mit „BIM“ nicht die Morgenstern’sche „Glockentönin“ gemeint ist, sondern dass es sich um die Abkürzung von „Building Information Modeling“ handelt – also einen sogenannten „Digital Twin“ eines Gebäudes. Die Vorteile: deutlich mehr Effizienz in Planung, Fertigstellung und Bewirtschaftung, weil dank BIM die Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten besser funktioniert und somit weniger kostspielige Fehler auftreten. Kein Wunder also, dass BIM in der Baubranche gerade immer stärker zum Einsatz kommt und viele andere Branchen auf digitale Zwillinge setzen, um Entwicklung, Fertigung und Wartung einfacher und kostengünstiger zu gestalten. Somit hat sich der „Digital Twin“ einen Platz in der „Top Ten der IT-Trends 2019“ erobert, die Gartner »Alle Jahre wieder« veröffentlicht: „Bis 2020 schätzt Gartner, dass es mehr als 20 Milliarden angeschlossene Sensoren und Endpunkte geben wird und digitale Zwillinge für potenziell Milliarden von Dingen existieren werden.“ Alle weiteren von Gartner für das kommende Jahr prognostizierten Trends lesen Sie in einem Beitrag auf „SearchStorage.de“.

KI-Entwickler sind die Zukunft

Erwähnen möchten wir auch, was Gartner zur Künstlichen Intelligenz (KI) beziehungsweise zur KI-basierten Entwicklung sagt. Hier zeichnet sich die folgende »Gewichtsverschiebung« ab: Während bisher für KI-basierte Lösungen „professionelle Datenwissenschaftler mit Anwendungsentwicklern zusammenarbeiten müssen“, wird ein Entwickler dies künftig im Alleingang schaffen, und zwar mit vordefinierten Modellen, „die als Service bereitgestellt werden“. Hinzu kommt, dass KI für den Entwicklungsprozess selbst eingesetzt werden kann, „um verschiedene Funktionen der Data Science, Anwendungsentwicklung und des Testens zu automatisieren“. Der Software-Entwickler der Zukunft muss also in Sachen KI bewandert sein. Anders formuliert: Wer gerade in der Berufsentscheidungsfindungsphase steckt, der hat mit KI-Entwickler einen sicheren Job mit Zukunft. Denn: „Bis 2022 werden nach Ansicht Gartners mindestens 40 Prozent der Projekte zur Entwicklung neuer Anwendungen KI-Entwickler mit in ihrem Team haben.“ Dass „Künstliche Intelligenz bei Unternehmen ganz oben auf der Agenda“ steht, zeigt auch eine aktuelle Studie von Lünendonk & Hossenfelder, wie Sie auf „digitalbusiness-cloud.de“ genauer nachlesen können.

Cloud inside

Wie es mit der Cloud im nächsten und in den kommenden Jahren weitergeht, verraten uns eine ganze Reihe von Studien, die alle denselben Tenor haben: „Cloud Computing hat sich laut KPMG etabliert“ (so der „Cloud Monitor 2018“ von Bitkom und KPMG). Oder: „Immer mehr Daten wandern in die Cloud“ (Studie von Research in Action im Auftrag von Interxion). Die Cloud scheint also inzwischen so selbstverständlich geworden zu sein, dass sie künftig gar nicht mehr erwähnt werden muss. Eine Studie von Citrix geht gar so weit, dass sie bis 2025 den Tod des wolkigen Themas prognostiziert (wir berichteten). In den Gartner’schen IT-Trends kommt die Cloud als solche jedenfalls nicht mehr vor. Muss sie auch nicht. Denn in allen Top-IT-Themen des kommenden Jahres heißt es sozusagen »Cloud inside«. Jedoch: Cloud-Trends wird es auch 2019 geben. Laut neuester IDC-Studie kommt für die Multi Cloud der „Durchbruch“ – allerdings erst 2020. Mehr dazu lesen Sie auf „industry-of-things.de“.

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
heise.de: Bodycam-Aufnahmen bei Amazon: Datenschutzbeauftragter kritisiert Bundespolizei Weiterlesen

 

CANCOM.info: Digitalisierung bringt deutschen Mittelstand in finanzielle Not Weiterlesen

 

digitalbusiness-cloud.de: Cloud-Aufkommen: Fünf Tipps, um die Übersicht zu behalten Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 10. Januar 2019 — CANCOM stellt einen neuen Cloud-Service vor: Die etablierte Backup-Lösung „NetApp SaaS Backup ... Weiterlesen
Wie von der Pironet AG am 21. November 2018 durch Ad-hoc-Mitteilung bekannt gemacht, hatte die CANCOM SE sie am gleichen Tag darüber informiert, ... Weiterlesen
Nürnberg, im Dezember 2018: VR-Brillen, Roboter, an Computerspiele erinnernde Lernumgebungen – beim Finale des von WorldSkills ... Weiterlesen
Die CANCOM SE hat heute gegenüber dem Vorstand der Pironet AG ihr am 22. August 2018 gemäß § 327a Abs. 1 Satz 1 AktG gestelltes ... Weiterlesen