News
17. Juli 2018
AUTOR: Businesscloud.de

Cloud Compliance: Do it yourself oder Hilfe vom Profi?

Compliance ist Herausforderung Nummer eins

„96 Prozent der […] brasilianischen Manager sind der Überzeugung, dass in ihrem Land korrupte Methoden zum Geschäftsleben fest dazugehören.“ Damit steht Brasilien in punkto Korruption weltweit auf Platz eins – so das Ergebnis einer Studie von „Ernst & Young (EY), für die über 2.550 Finanzvorstände, Leiter der Revision, der Rechtsabteilung und des Compliance-Managements aus 55 Ländern befragt wurden, davon 50 aus Deutschland.“ Doch auch wenn keiner (!) der deutschen „Manager glaubt, dass Korruption im deutschen Geschäftsleben weit verbreitet ist“, so gibt es auch in deutschen Firmen Betrug und Bestechung: Während 2016 der Anteil der deutschen Unternehmen mit einem größeren Korruptionsfall auf 14 Prozent gesunken war, „liegt er in diesem Jahr mit 18 Prozent wieder höher“, wie die Fachzeitschrift „Produktion“ berichtet. Dabei sind die deutschen Unternehmen zumindest sehr bemüht, den Compliance-Anforderungen gerecht zu werden. Laut einer aktuellen Studie von PAC sehen „zwei Drittel der befragten Firmen […] die Erfüllung von Compliance-Anforderungen als sehr große Herausforderung“, wie Sie in einem PAC-Blogpost auf Business-Cloud.de nachlesen können.

»Dreidimensionale« Cloud Compliance

Im Hinblick auf die Compliance eines Unternehmens stellt die Cloud, genauer gesagt die Cloud-Vielfalt, eine zusätzliche Hürde dar: „Eine Multi Cloud bzw. eine Multi Vendor Cloud macht es oftmals schwieriger, Compliance herzustellen, da verschiedene Cloud-Umgebungen und deren technische Eigenheiten berücksichtigt werden müssen“, so PAC. Compliance ist eben nicht nur etwas Rechtliches, sondern auch Vertragliches und Technisches. Dieser »dreidimensionalen« Cloud Compliance sind sich anscheinend viele Unternehmen nicht bewusst: „Bei Cloud Compliance, also der Erfüllung der Anforderungen an Cloud Computing, denken die meisten Unternehmen zuerst (und teilweise auch nur) an die rechtlichen Vorgaben. […] Doch so wichtig die rechtlichen Vorgaben auch sind, es gibt weitere, die bei Cloud Computing berücksichtigt und erfüllt werden müssen: die vertraglichen Vorgaben und die technischen Vorgaben.“ Mehr Informationen über diese „drei Dimensionen der Cloud Compliance“ bietet Ihnen das „Kompendium – Compliance im Cloud Computing“ von „CloudComputing-Insider“.

Sich einfach an einen Cloud-Dienstleister wenden?

Wer keine Lust oder Zeit hat, sich selbst das notwendige Cloud-Compliance-Wissen anzulesen, der kann sich ja einfach an einen der zahlreichen Cloud-Dienstleister wenden – möchte man meinen. Doch laut der oben erwähnten Studie von PAC konsultieren erstaunlich wenige Unternehmen diesbezüglich einen Cloud Provider: „Nur knapp ein Drittel der befragten Firmen beschäftigt einen externen Dienstleister für die Cloud-Strategieberatung und für die Integration von Cloud-Lösungen. Immerhin die Hälfte plant oder diskutiert zumindest darüber, in Zukunft externe Unterstützung bei der Integration in Anspruch zu nehmen.“ Warum sich der Großteil der von PAC befragten Unternehmen keine externe Hilfe holt? Darüber kann nur spekuliert werden. Fakt ist, dass das Thema Compliance zu wichtig ist, als dass man es nicht professionell angeht. Und wer könnte hier besser unterstützen als ein Cloud Provider – natürlich nicht irgendeiner, sondern am besten CANCOM Pironet 🙂 Kontaktieren Sie uns!

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 14. September 2018: Die langjährigen Partner IBM und CANCOM bauen ihr Cloud-Geschäft gemeinsam weiter aus: Der weltweit ... Weiterlesen
Köln, den 28. August 2018: Zu den anspruchsvollsten Prüfstandards für Informationssicherheit und Compliance zählt der ... Weiterlesen
Die CANCOM SE hat heute der Pironet AG mitgeteilt, dass ihr Aktien der Pironet AG in Höhe von mehr als 95 % des Grundkapitals gehören. Die ... Weiterlesen
Köln, den 25. Juli 2018: Cloud-Anwendungen sind nicht nur in großen Unternehmen anzutreffen, auch kleine Mittelständler setzen ... Weiterlesen

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück