News
06. Dezember 2013
AUTOR: Businesscloud.de
Nikolaus

Public-Cloud-Prognosen

Nikolaustag – das könnte heute Abend für das eine oder andere unartige Kind unangenehm werden. Denn bevor der Nikolaus Mandarinen, Nüsse, Lebkuchen und anderweitiges Naschwerk verteilt, wird mit gerunzelter Stirn die im goldenen Buch vermerkte „Untaten“-Liste verlesen. Tja, und dieser Rückblick auf das vergangene Jahr fällt doch für so manchen Lausbub nicht unbedingt positiv aus. Da gibt es nur eines: nach vorne blicken und Besserung geloben. Lassen wir also Vergangenes vergangen sein und schauen wir lieber, was uns die Zukunft bringen wird – in Sachen Cloud, genauer gesagt Public Cloud: Der wird ein exorbitantes Wachstum vorhergesagt: „Je nachdem auf wen man hört, liegt dieses bis zum Jahr 2017 zwischen 107 Milliarden Dollar (IDC) und 244 Milliarden Dollar (Gartner).“ Hier dürfen wir uns zum einen über die Differenz von 137.000.000.000 Dollar wundern sowie darüber, dass „die Public Cloud, die in erster Linie auf standardisierte Workloads und Self-Service ausgelegt ist, nicht den Anforderungen der meisten Unternehmen“ entspricht – warum soll also gerade diese Wolkenform so explodieren? Dieser Frage geht der unabhängige Cloud-Computing- und Technologie-Analyst René Büst nach – in seinem „clouduser“-Blog-Beitrag „Die Bedeutung der Managed Cloud für Unternehmen

Business Cloud gehört die Zukunft im Unternehmensumfeld

Was René Büst da über die Managed Cloud respektive Business Cloud (!) schreibt, dem können wir nur zustimmen: „Unternehmen sind interessiert an Cloud Computing und dessen Eigenschaften (Skalierbarkeit, Flexibilität oder Pay per use). Allerdings gestehen sie sich selbst ein, dass sie nicht über das Wissen und die Zeit verfügen oder es einfach nicht (mehr) zu ihrem Kerngeschäft gehört, IT-Systeme zu betreiben und dies stattdessen von dem Cloud-Anbieter übernehmen lassen. […] Darauf sind Public Cloud Anbieter nicht vorbereitet […].“Doch auch wenn der Wolkenanalyst damit zu dem Fazit kommt, dass der Business Cloud die Zukunft im Unternehmensumfeld gehört, so sagt er gleichzeitig, dass die Public Cloud für Unternehmen „per se kein Tabu-Thema“ ist. Das zeigt auch ein „SearchSecurity“-Artikel, in dem betont wird, dass laut „Cloud Monitor 2013“ des Bitkom „immerhin zehn Prozent der deutschen Unternehmen“ bereits Public Clouds nutzen. „Ob eine Private Cloud in jedem Fall sicherer ist als eine Public Cloud, kommt ganz auf die Sicherheitsmaßnahmen des Betreibers und Anwenders an.“ Zum Thema Sicherheit und Public Cloud finden Sie hier den ganzen „SearchSecurity“-Artikel „Datenschutz und Mandantenfähigkeit bei Cloud-Diensten“

Hybride IT-Zukunft

Vielleicht noch eine Empfehlung zum Nikolaustag: Drohen Sie Ihren Kindern nicht mit dem Nikolaus, denn „Bischof Nikolaus von Myra“ war ein durchaus (kinder-)freundlicher Heiliger. Wenn Sie einen Erziehungshelfer brauchen, dann nehmen Sie dafür doch bitte seinen ruppigen Begleiter „Knecht Ruprecht“. Aber zurück zum Thema „Public Cloud oder Privat Cloud“ beziehungsweise der Frage, welche Dienstleistungen rund um die Wolke Unternehmen in Zukunft benötigen. Zumindest eine Antwort darauf gibt eine aktuelle Studie von Savvis, Anbieter von Cloud-Infrastruktur und Hosted-IT-Lösungen: „Die nächsten fünf Jahre wird sich die IT-Infrastruktur in Organisationen stark verändern“, sagt Savvis-Präsident Jeff von Deylen. „Dabei ist Cloud ein Teil des Ganzen – aber längst nicht alles. Während Unternehmen noch weiter wachsen und sich nach IT-Infrastruktur-Outsourcing-Anbietern umsehen, werden sie einen strategischen Mix aus Co-Location, Managed Hosting und Cloud-Services suchen.“ Kurzum: Die IT-Zukunft von Unternehmen ist hybrid. Mehr dazu lesen Sie im „CloudComputing Insider“-Bericht „Studie: Hybride Outsourcing-Modelle ebnen den Weg in die Cloud“

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 14. September 2018: Die langjährigen Partner IBM und CANCOM bauen ihr Cloud-Geschäft gemeinsam weiter aus: Der weltweit ... Weiterlesen
Köln, den 28. August 2018: Zu den anspruchsvollsten Prüfstandards für Informationssicherheit und Compliance zählt der ... Weiterlesen
Die CANCOM SE hat heute der Pironet AG mitgeteilt, dass ihr Aktien der Pironet AG in Höhe von mehr als 95 % des Grundkapitals gehören. Die ... Weiterlesen
Köln, den 25. Juli 2018: Cloud-Anwendungen sind nicht nur in großen Unternehmen anzutreffen, auch kleine Mittelständler setzen ... Weiterlesen

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück