News
23. Januar 2018
AUTOR: Businesscloud.de

Welche Technologien sind dieses Jahr in Mode?

Virtuelle Realität vor Augen

Eins, zwei, drei – „Jeder dritte Deutsche besitzt 2018 eine Virtual-Reality-Brille“, so das Ergebnis einer aktuellen Studie von Next Media Hamburg. Wie Sie auf „horizont.net“ nachlesen können, planen rund 20 Prozent der 1.100 befragten Deutschen dieses Jahr „die Anschaffung einer VR-Brille im privaten oder beruflichen Umfeld“ – und liegen damit voll im Trend: Denn die „Kopplung von künstlicher Intelligenz und virtueller Realität (VR)“ ist der erste von fünf digitalen Business-Trends, welche die NTT Group für 2018 sieht. Demnach steckt vor allem in der Verbindung „von künstlicher Intelligenz und Robotik mit virtueller Realität und erweiterter Realität […] großes Zukunftspotenzial“. So könnten beispielsweise DHL-Mitarbeiter oder Lufthansa-Kunden bald die virtuelle Realität vor Augen haben, sprich in den Genuss einer VR-Brille kommen. Was sich damit jeweils konkret sehen lässt und welche weiteren IT-Trends es gibt, lesen Sie im „netzpiloten.de“-Bericht „Studie: Diese digitalen Business-Trends kommen 2018“.

IDC: Über 90 Prozent der Unternehmen setzen auf die Cloud

Auf Platz zwei der NTT-Trends steht Blockchain und auf dem dritten Platz befinden sich „Cloud-Technologien“. Und welche? Offensichtlich egal: Unternehmen wollen laut Studie die Cloud „einfach nur nutzen“. So wundert es nicht, was der neue „IDC-FutureScape-Bericht“ prognostiziert: „Bis 2021 werden Aufwendungen für Cloud Services und Infrastruktur über 530 Milliarden US-Dollar betragen. Über 90 Prozent der Unternehmen werden Multiple-Cloud-Services und -Plattformen verwenden. Cloud Computing ist nicht länger eine Frage der Wirtschaftlichkeit oder der Agilität. Die Cloud wird zur wichtigsten und zuverlässigsten Quelle nachhaltiger Technologieentwicklung eines Unternehmens.“ Hehre Worte! Mehr davon lesen Sie im „digitalbusiness-cloud.de“-Beitrag „IDC: Prognosen für den Wandel zum digitalen Unternehmen“. Wer sich jetzt fragt, was denn eigentlich „Multiple-Cloud-Services und -Plattformen“ sind, dem empfehlen wir die Lektüre unseres Blogposts „Multi Cloud? Hybrid Cloud? Multiple Hybrid Cloud? Hybride Multi Cloud? Hiiilfe!“ 🙂

Hausaufgabenliste für CIOs von IDC

IDC ist übrigens ebenfalls „der Auffassung, dass Augmented Reality (AR) die Rolle von Außendienstmitarbeitern revolutionieren wird“ und Künstliche Intelligenz die Zukunft ist: „Bis 2021 wird KI in 75 Prozent der kommerziellen Unternehmensapplikationen eingesetzt werden. Auf dem Gebiet der KI werden in den nächsten Jahren einige der großen Schlachten ausgefochten werden.“ Und was die Blockchain-Technologie anbelangt, so erwartet IDC, „dass Blockchain-Verzeichnisse und -Verbindungen in den nächsten 36 Monaten langsam, aber stetig wachsen werden.“ „Wer sich jetzt früh auf diese neue Technologie einstellt, hat die Gelegenheit, seine Position in den entsprechenden Ökosystemen zu stärken.“ Ja, »der frühe Vogel fängt den Wurm«. Aber was sollen denn die vielbeschäftigten CIOs noch alles in diesem Jahr anpacken? Auch darauf hat IDC eine Antwort, und zwar in Form einer Liste mit zehn Prognosen, „die in den nächsten drei Jahren die Agenda von IT-Entscheidern prägen sollen“ – vor allem um „den Sprung über den digitalen Graben zu meistern“. Das klingt nicht immer »nett«. So lautet zum Beispiel „Prognose 8: Indem sie das Versagen ihres aktuellen IT-Managements und den Bedarf nach einer übergreifenden Vision für die digitale Transformation erkennen, werden 40 Prozent der CIOs bis 2020 neue Methoden des digitalen Managements einführen, die Innovation und Schwung in die Unternehmen bringen.“ Au weija! Auf „netzwoche.de“ lesen Sie alle CIO-Hausaufgaben.

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 25. Juli 2018: Cloud-Anwendungen sind nicht nur in großen Unternehmen anzutreffen, auch kleine Mittelständler setzen ... Weiterlesen
Köln, den 19. Juni 2018: Unternehmen, die von Infrastructure as a Service (IaaS) profitieren möchten, aber dabei Ressourcen aus deutschen ... Weiterlesen
Köln, den 23. Mai 2018: Die COSMO CONSULT-Gruppe, internationaler Anbieter von End-to-End-Businesslösungen und führender ... Weiterlesen
Köln, den 18. April 2018: 5,2 Mrd. Euro geben deutsche Unternehmen in diesem Jahr für Software as a Service aus, davon einen Großteil ... Weiterlesen

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück