News
23. Januar 2018
AUTOR: Businesscloud.de

Welche Technologien sind dieses Jahr in Mode?

Virtuelle Realität vor Augen

Eins, zwei, drei – „Jeder dritte Deutsche besitzt 2018 eine Virtual-Reality-Brille“, so das Ergebnis einer aktuellen Studie von Next Media Hamburg. Wie Sie auf „horizont.net“ nachlesen können, planen rund 20 Prozent der 1.100 befragten Deutschen dieses Jahr „die Anschaffung einer VR-Brille im privaten oder beruflichen Umfeld“ – und liegen damit voll im Trend: Denn die „Kopplung von künstlicher Intelligenz und virtueller Realität (VR)“ ist der erste von fünf digitalen Business-Trends, welche die NTT Group für 2018 sieht. Demnach steckt vor allem in der Verbindung „von künstlicher Intelligenz und Robotik mit virtueller Realität und erweiterter Realität […] großes Zukunftspotenzial“. So könnten beispielsweise DHL-Mitarbeiter oder Lufthansa-Kunden bald die virtuelle Realität vor Augen haben, sprich in den Genuss einer VR-Brille kommen. Was sich damit jeweils konkret sehen lässt und welche weiteren IT-Trends es gibt, lesen Sie im „netzpiloten.de“-Bericht „Studie: Diese digitalen Business-Trends kommen 2018“.

IDC: Über 90 Prozent der Unternehmen setzen auf die Cloud

Auf Platz zwei der NTT-Trends steht Blockchain und auf dem dritten Platz befinden sich „Cloud-Technologien“. Und welche? Offensichtlich egal: Unternehmen wollen laut Studie die Cloud „einfach nur nutzen“. So wundert es nicht, was der neue „IDC-FutureScape-Bericht“ prognostiziert: „Bis 2021 werden Aufwendungen für Cloud Services und Infrastruktur über 530 Milliarden US-Dollar betragen. Über 90 Prozent der Unternehmen werden Multiple-Cloud-Services und -Plattformen verwenden. Cloud Computing ist nicht länger eine Frage der Wirtschaftlichkeit oder der Agilität. Die Cloud wird zur wichtigsten und zuverlässigsten Quelle nachhaltiger Technologieentwicklung eines Unternehmens.“ Hehre Worte! Mehr davon lesen Sie im „digitalbusiness-cloud.de“-Beitrag „IDC: Prognosen für den Wandel zum digitalen Unternehmen“. Wer sich jetzt fragt, was denn eigentlich „Multiple-Cloud-Services und -Plattformen“ sind, dem empfehlen wir die Lektüre unseres Blogposts „Multi Cloud? Hybrid Cloud? Multiple Hybrid Cloud? Hybride Multi Cloud? Hiiilfe!“ 🙂

Hausaufgabenliste für CIOs von IDC

IDC ist übrigens ebenfalls „der Auffassung, dass Augmented Reality (AR) die Rolle von Außendienstmitarbeitern revolutionieren wird“ und Künstliche Intelligenz die Zukunft ist: „Bis 2021 wird KI in 75 Prozent der kommerziellen Unternehmensapplikationen eingesetzt werden. Auf dem Gebiet der KI werden in den nächsten Jahren einige der großen Schlachten ausgefochten werden.“ Und was die Blockchain-Technologie anbelangt, so erwartet IDC, „dass Blockchain-Verzeichnisse und -Verbindungen in den nächsten 36 Monaten langsam, aber stetig wachsen werden.“ „Wer sich jetzt früh auf diese neue Technologie einstellt, hat die Gelegenheit, seine Position in den entsprechenden Ökosystemen zu stärken.“ Ja, »der frühe Vogel fängt den Wurm«. Aber was sollen denn die vielbeschäftigten CIOs noch alles in diesem Jahr anpacken? Auch darauf hat IDC eine Antwort, und zwar in Form einer Liste mit zehn Prognosen, „die in den nächsten drei Jahren die Agenda von IT-Entscheidern prägen sollen“ – vor allem um „den Sprung über den digitalen Graben zu meistern“. Das klingt nicht immer »nett«. So lautet zum Beispiel „Prognose 8: Indem sie das Versagen ihres aktuellen IT-Managements und den Bedarf nach einer übergreifenden Vision für die digitale Transformation erkennen, werden 40 Prozent der CIOs bis 2020 neue Methoden des digitalen Managements einführen, die Innovation und Schwung in die Unternehmen bringen.“ Au weija! Auf „netzwoche.de“ lesen Sie alle CIO-Hausaufgaben.

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 10. Januar 2019 — CANCOM stellt einen neuen Cloud-Service vor: Die etablierte Backup-Lösung „NetApp SaaS Backup ... Weiterlesen
Wie von der Pironet AG am 21. November 2018 durch Ad-hoc-Mitteilung bekannt gemacht, hatte die CANCOM SE sie am gleichen Tag darüber informiert, ... Weiterlesen
Nürnberg, im Dezember 2018: VR-Brillen, Roboter, an Computerspiele erinnernde Lernumgebungen – beim Finale des von WorldSkills ... Weiterlesen
Die CANCOM SE hat heute gegenüber dem Vorstand der Pironet AG ihr am 22. August 2018 gemäß § 327a Abs. 1 Satz 1 AktG gestelltes ... Weiterlesen