News
11. September 2018
AUTOR: Businesscloud.de

Mehr Mut zum Risiko für mehr Innovationsfähigkeit

Daten am Meeresgrund lagern? Warum nicht!

„Microsoft hat vor den schottischen Orkney-Inseln ein Datenzentrum im Meer versenkt.“ Was denken Sie, wenn Sie solch eine Meldung (kein Witz!) lesen? Wir nehmen an, dass Ihre Reaktionen eher in Richtung »Oh je, ob das gut geht?!« oder »Auweia, hoffentlich beißt nicht wieder ein Hai das Unterseekabel durch!« Nein, so kommen wir nicht voran! Anders formuliert: Innovation braucht Mut – Mut zum Risiko, Mut zum Scheitern. Ja, es kann auch schiefgehen, aber es könnte auch funktionieren. Darum: Auf! Probieren wir es aus. Vielleicht verläuft ja der Tiefsee-Rechenzentrumstest von Microsoft positiv und die Datenlagerung am Meeresgrund wird State-of-the-Art? Ein Riesenvorteil des Unterwasserdatenzentrums ist auf jeden Fall jetzt schon erkennbar: „Das kalte Meerwasser vor den Inseln im Norden Schottlands kühlt das Datenzentrum“, so dass es nur wenig Energie verbraucht. Lesen Sie auf „it-zoom.de“ den vollständigen Bericht.

Ideen ja – aber die Umsetzung …

Ja, Innovation ist keine einfache Sache – vor allem dann nicht, wenn man erst alle Antworten und Gewissheiten haben will, bis man mit der Umsetzung startet. Kurzum: Es liegt nicht am Wollen, sondern am Machen, wie der „Industrie-Innovationsindex 2017“ zeigt, den das Marktforschungsinstitut KANTAR EMNID im Auftrag des Chemiekonzerns Altana erstellt hat. Demnach halten 84 Prozent der 250 befragten Entscheider deutscher Industriefirmen ab 250 Mitarbeitern „die Innovationsfähigkeit von Unternehmen für wichtig bis sehr wichtig“. Soweit die Theorie. Die Praxis sieht dagegen anders aus: „Nur 37 Prozent attestieren ihrem eigenen Unternehmen hohe bis sehr hohe Innovationskraft.“ Es besteht also Handlungsbedarf in punkto Innovation – „ein Klima der Risikobereitschaft und der Experimentierfreude“ muss geschaffen werden. Doch wie soll das gehen und was gilt es dabei zu beachten? Mit diesen Fragen hat sich im Auftrag von VMWare die Londoner Cass Business School im Rahmen ihres Reports „Innovating in the Exponential Economy“ befasst. Der Report „zeigt deutlich auf, dass […] es durchaus kontraproduktiv für ein Unternehmen sein kann, erst auf die komplette Ausarbeitung einer Idee zu warten, bevor mit der Umsetzung gestartet wird“. Mehr interessante Ergebnisse lesen Sie im „CloudComputing-Insider“-Bericht „Der Status quo der Innovationsfähigkeit deutscher Unternehmen“.

BusinessCloud Marketplace schafft notwendige Flexibilität für Innovationen

Bekanntermaßen zählt in Zeiten der Digitalisierung nicht mehr die Größe eines Unternehmens, sondern seine Flexibilität. Denn nur wer flexibel aufgestellt ist, kann auch schnell agieren. Dafür braucht es das entsprechende IT-Fundament – oder gerade eben kein Fundament. Das klingt schon wieder nach »in Stein gemeißelt«, und das soll die IT gerade nicht sein. Vielmehr erfordert die Umsetzung von Innovationen die Möglichkeit, Anwendungen schnell – und trotzdem sicher – einzusetzen. Auch bei der IT soll und muss es möglich sein, nach »trial and error« vorzugehen. Unterstützt die Software das innovative Business-Ziel, dann kommt sie zum Einsatz. Werden die Erwartungen nicht erfüllt, wird sie nicht verwendet. Und die Kosten? Überschaubar, sofern es sich um Cloud-Anwendungen handelt, die Sie über unseren BusinessCloud Marketplace beziehen. Denn dank der Möglichkeit „monatliche Abrechnung“ lässt sich Ihr Bedarf an Software as a Service (SaaS) kurzfristig flexibel anpassen – sehr viele unserer SaaS-Angebote können Sie sogar vier Wochen lang kostenfrei testen. Und bei Infrastructure as a Service (IaaS) zahlen Sie nur so viel, wie Sie tatsächlich genutzt haben. Hinzu kommt: Sie benötigen für den Einkauf auf dem BusinessCloud Marketplace keine Firmenkreditkarte, sondern haben auch die Option „Rechnung“. Probieren Sie unseren Cloud-Marktplatz doch einfach aus. Auch hier gilt: »Probieren geht über Studieren« – denn bei der Umsetzung Ihrer innovativen Ideen habe Sie fürs Cloud-Studium sicherlich keine Zeit 😉

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 14. September 2018: Die langjährigen Partner IBM und CANCOM bauen ihr Cloud-Geschäft gemeinsam weiter aus: Der weltweit ... Weiterlesen
Köln, den 28. August 2018: Zu den anspruchsvollsten Prüfstandards für Informationssicherheit und Compliance zählt der ... Weiterlesen
Die CANCOM SE hat heute der Pironet AG mitgeteilt, dass ihr Aktien der Pironet AG in Höhe von mehr als 95 % des Grundkapitals gehören. Die ... Weiterlesen
Köln, den 25. Juli 2018: Cloud-Anwendungen sind nicht nur in großen Unternehmen anzutreffen, auch kleine Mittelständler setzen ... Weiterlesen

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück