News
24. Januar 2017
AUTOR: Businesscloud.de

Die Cloud ist nicht nur Datenablage

datenschutz_cloud_daten-messies

Cloud macht uns alle zu Daten-Messies

Wer einmal versucht hat, etwas Ahnenforschung zu betreiben, weiß, wie man sich freut, wenn man alte Dokumente wie Stammbücher, Briefe, Postkarten und Fotografien von anno dazumal findet. Denn es handelt sich hier um sehr rare Güter. Unsere Nachfahren werden es da deutlich leichter haben. Denn ihnen steht eine Fülle von Informationen (und Bildern!) zur Verfügung, die fast jeden Tag eines Lebens im 21. Jahrhundert genau dokumentieren. Speicherplatz steht ja inzwischen nahezu unbegrenzt zur Verfügung, sodass wir heute alle Daten-Messies sind. Das gilt nicht nur für Privatleute, sondern auch für Unternehmen. Dr. Carlo Velten, Senior Analyst & CEO von Crisp Research, geht gar soweit, dass er die Abschaffung des „Delete“-Buttons prognostiziert: „Daten sind das neue Gold – Daten werden immer stärker als strategisches Asset betrachtet. Da die Speicherkosten weiter sinken, denkt niemand mehr ans Aufräumen und Ausmisten. Es werden zukünftig keine Daten mehr gelöscht. Der ‚Delete‘-Button wird abgeschafft und erst mal alles aufgehoben.“ Dies klingt zunächst nach weniger Arbeit für IT-Verantwortliche. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Denn es geht eben nicht nur ums Ablegen und Verwahren von Daten. Vielmehr gilt es, „immer größere Datenbestände, in immer mehr Applikationen, in immer kürzeren Zeitfenstern (Echtzeit) bereitzustellen“ und Anforderungen wie Skalierbarkeit, Performance & Verfügbarkeit, Datenhoheit & Sicherheit sowie Effizienz „unter einen Hut zu bringen“. Was tun? Dr. Carlo Velten weiß Rat. Lesen Sie dazu seinen Beitrag „Strategien für das Datenmanagement im digitalen Zeitalter“.

Es geht nicht nur um „ruhende Daten“

Dass die Cloud nicht nur eine »Datenablage« ist, darauf weist auch Deema Freij hin, Senior Vice President und globale Datenschutzbeauftragte bei Intralinks. Sie erläutert, dass Daten in der Cloud drei Stadien haben: „in Benutzung (Data-in-use), in Übertragung (Data-in-motion) und im Ruhezustand (Data-at-rest). Früher haben Unternehmen die volle Datenkontrolle häufig nur mit Daten in gespeichertem Zustand, also ‚ruhenden Daten‘, in Verbindung gebracht.“ Umfassender Datenschutz bezieht sich also nicht nur auf „ruhende Daten“, sondern auf Daten in allen drei Stadien. Was gilt es hier konkret zu beachten? „Tipps zum Datenschutz in der Cloud“ finden Sie im „Computerwoche“-Beitrag von Deema Freij. Wer sich an dieser Stelle fragt, ob zum sicheren Speichern von Daten nicht doch lieber das gute alte Magnetband hergenommen werden sollte, der findet Antwort in einem Interview der „IT-ZOOM“-Redaktion mit Joachim Meurer. Der Channel Account Manager bei Storagecraft Technology meint: „Es gibt kein Für und Wider für Cloud oder physische Speichermedien. Entscheidend sind das Datensicherungs- und Wiederherstellungskonzept der Unternehmen sowie die Beantwortung der Frage, welcher Prozess für das Unternehmen am besten geeignet ist.“

Datensicherung und Datenschutz

Wer unser Blog regelmäßig liest, weiß, dass wir diese Ansicht nicht ganz teilen. Wir empfehlen also in punkto Datensicherung klar auf die Cloud zu setzen. Denn: „Das Firmenrechenzentrum ist – leider – keine Burg“. Gleichzeitig wollen wir betonen, dass wir hier von Datensicherung und nicht von Datenschutz sprechen – zwei unterschiedliche Dinge, die immer noch viel zu oft als Synonyme verwendet werden. Deshalb nochmals »zum Mitschreiben«: Beim Datenschutz geht es um den Schutz der Persönlichkeitsrechte während der Datenverarbeitung – Stichwort Speicherung von personenbezogenen Daten. Datensicherheit hat dagegen die technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Thema, um Verfügbarkeit der Daten sicherzustellen – Stichwort Storage und Desaster Recovery. In zwei kurzen Video-Beiträgen haben wir die beiden Themen im Hinblick auf die Cloud gegenübergestellt. Die beiden Videos „Datensicherheit in der Cloud“ und „Datenschutz in der Cloud“ finden sich auf unserem YouTube-Kanal.

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 9. März 2017: Der deutsche Cloud Provider Pironet hat erfolgreich die Prüfung des International Standard on Assurance ... Weiterlesen
Köln, den 21. Februar 2017: Das Research- und Beratungsunternehmen Experton Group/ISG und der Cloud Provider Pironet starten zur CeBIT den ... Weiterlesen
Köln, den 7. Februar 2017: Motel One, eine der führenden Hotelgruppen im Budget Design Segment, hat seine Büroarbeitsplätze in ... Weiterlesen
Köln, den 12. Januar 2017: Ab sofort finden Unternehmen auf dem BusinessCloud Marketplace von Cancom/Pironet auch Angebote zu Infrastructure und ... Weiterlesen