News
29. August 2017
AUTOR: Businesscloud.de

Kein Märchen: Cloud-Telefonie ist sicherer

„Der ISDN-Mythos“

Das weiß doch jeder: „Kaffee entzieht dem Körper Wasser“, „Schokolade macht glücklich“, „Eier erhöhen den Cholesterinspiegel“. Alles falsch, trotzdem halten sich diese wie mindestens weitere 97 „Ernährungsmythen“ hartnäckig. Woran liegt das? Vielleicht daran, dass uns das schon unsere Großeltern erzählt haben. Mythen sind nur schwer tot zu kriegen, wie sich auch am „ISDN“-Mythos zeigt: „Oft wird im Markt auf der vermeintlichen Sicherheit des ISDN-Netzes beharrt und VoIP im Gegenzug als geradezu gefährlich abgestempelt.“ Das ist jedoch ebenso wahr wie die »Tatsache«, dass Zitronen „das meiste Vitamin C“ enthalten. In diesem Sinne erklärt Jan-Peter Koopmann, CTO bei Nfon: „Es ist unheimlich leicht, ISDN-Gespräche und unheimlich schwer, verschlüsselte VoIP-Telefonate abzuhören.“ Seine Erklärung dazu ist einleuchtend: „‘Die grauen Verteilerkästen auf der Straße machten und machen es relativ einfach, ISDN-Gespräche abzuhören‘, so der CTO. Wenn der richtige Draht angezapft sei, dann stehe dem nichts mehr im Wege.“ Mehr dazu lesen Sie im „funkschau.de“-Bericht „Cloud-Telefonie: Sicherheit muss an erste Stelle“.

Darum ist Voice over IP sicherer

Ist ja eigentlich sonnenklar: Ebenso wie ein einzelnes Unternehmen nicht an das Sicherheitsniveau herankommt, das professionelle Cloud-Rechenzentrumsbetreiber bieten, so kann ein Unternehmen kaum allein die Telefonie-Sicherheit erreichen, wie sie bei Cloud Providern gang und gäbe ist. Martin Classen, CTO bei Swyx, formuliert dies folgendermaßen: „Cloud-Anbieter setzen umfassende Verschlüsselungskonzepte ein, die von Spezialisten immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Einen vergleichbaren Aufwand können nur wenige Unternehmen betreiben.“ Mit anderen Worten: Telefonieren in der Cloud, sprich Voice over IP, ist deutlich sicherer als via ISDN. Denn ein Telekommunikationsanbieter unterliegt dem Telekommunikationsgesetz sowie dem Bundesdatenschutzgesetz. Hier gibt es, wie Nfon-CTO Koopmann erklärt, „klare Vorschriften zum Fernmeldegeheimnis, zur Beauskunftung, Vorratsdatenspeicherung und mehr.“ Und wenn die Cloud dann noch von einem deutschen Rechenzentrumsbetreiber kommt, ist man gewiss auf der sicheren Seite. In diesem Zusammenhang empfehlen wir die Lektüre des „IT-Business“-Beitrags „Nfon und Pironet kooperieren“.

Sicherheit kommt nicht nur vom Cloud-Anbieter

Für uns ist die Nfon-Lösung „eine ideale Ergänzung des Portfolios. So könne man mit dieser [Lösung] das mittelständische Segment mit User-Zahlen zwischen 200 und 2.500 sehr gut abdecken“, wie unser Director Sales Bernhard Göth erläutert. Bei so viel Cloud-Sicherheit im Allgemeinen und sicherer Cloud-Telefonie im Besonderen muss man jedoch aufpassen, dass hier nicht ein neuer Mythos entsteht: Cloud-Sicherheit sei allein Sache des Cloud-Anbieters. Das stimmt so nicht – generell und vor allem in der Public Cloud. „So sagte der Leiter der weltweiten Sicherheitsprogramme bei Amazon Web Services (AWS) [Bill Murray], dass ihn nicht so sehr die Sicherheit der AWS-Umgebung selbst nachts nicht schlafen lasse, sondern‚ der Kunde, der seine Anwendungen nicht korrekt konfiguriert, um sich abzusichern‘“, wie Sie im „CloudComputing-Insider“-Artikel „IT-Sicherheit – Achtung: Tote Winkel in der Cloud!“ genauer nachlesen können. Nun, damit Bill Murray keine „sleepness nights“ mehr haben muss, sollten am besten alle Cloud anwendenden Unternehmen nur mit Sicherheitsstrategie in die Cloud gehen – auf dass der Cloud Monitor 2018 hier bessere Zahlen zutage fördert. Denn die aktuelle Studie von Bitkom Research zeigt: Je kleiner die Unternehmen, desto weniger gibt es „eine bereichsübergreifende Sicherheitsstrategie […]. Bei den Unternehmen mit 500 bis 1.999 Beschäftigten liegt der Anteil bei 61 Prozent. Dagegen besitzen nur 35 Prozent der Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeitern eine solche Strategie, bei Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern sind es sogar nur 28 Prozent.“ Mehr dazu lesen Sie auf „it-production.com“. PS: Nein, glauben Sie es uns: Schokolade macht wirklich nicht glücklich, wie auch dieser „planet-wissen.de“-Bericht zeigt. Aber einen Kaffee und ein weichgekochtes Ei dürfen Sie sich jetzt gern gönnen 😉

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 19. Juni 2018: Unternehmen, die von Infrastructure as a Service (IaaS) profitieren möchten, aber dabei Ressourcen aus deutschen ... Weiterlesen
Köln, den 23. Mai 2018: Die COSMO CONSULT-Gruppe, internationaler Anbieter von End-to-End-Businesslösungen und führender ... Weiterlesen
Köln, den 18. April 2018: 5,2 Mrd. Euro geben deutsche Unternehmen in diesem Jahr für Software as a Service aus, davon einen Großteil ... Weiterlesen
Köln, den 31. Januar 2018: Das Wachstum des ITK-Marktes wird 2018 maßgeblich durch Investitionen in Software-Lösungen und ... Weiterlesen

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück