News
03. Juli 2018
AUTOR: Businesscloud.de

Hallo Cloud, wie geht’s? Status quo der Cloud in DACH

80 Prozent der CIOs in DACH finden Cloud-Migration wichtig

»Cloud-Migration« – übersetzt man diesen englisch-deutschen Fachbegriff mit lateinischen Wurzeln komplett ins Deutsche, dann wird daraus das wunderbar klingende Wort »Wolkenwanderung«. Was nach einer neuen Sportart klingt, erfreut sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz höchster Beliebtheit – das ergab die aktuelle IDG-Studie „Cloud-Migration 2018“, bei der „332 Entscheider aus dem C-Level und IT-Bereich“ in Unternehmen aus der DACH-Region befragt wurden. Demnach gilt »Wandern mit Wolkenziel« bei 80 Prozent der CIOs „schon heute als Top-Thema für das eigene Unternehmen“. Bei anderen Vorständen gilt es noch etwas Überzeugungsarbeit in Sachen Cloud zu leisten. Denn hier können sich derzeit nur „gut die Hälfte“ (also rund 40 Prozent) für die Cloud begeistern. Bei den CIOs dürfte in naher Zukunft das Thema Cloud-Migration jedenfalls  »durch« sein. Denn: „95 Prozent gehen davon aus, dass die Cloud-Migration dann [das heißt in zwei oder drei Jahren] eine hohe oder sehr hohe Relevanz haben wird.“ Mehr dazu lesen Sie im „it-daily.net“-Beitrag „Cloud Migration ist Top-Thema – heute und in den nächsten Jahren“.

Cloud: Etwas Schatten, aber viel Sonne!

Ein interessantes Detail der neuen IDG-Studie ist: Fast ein Fünftel der Befragten („knapp 17 Prozent“) weiß gar nicht so genau, wie sehr ihr Unternehmen bereits »auf Cloud gebürstet« ist. So zeigt eine Grafik auf „t3n.de“, dass 16,8 Prozent die Frage „Wie viele Cloud-Services werden in Ihrem Unternehmen bereits genutzt?“ nur mit einem Achselzucken beantworten können. Diese mangelnde Cloud-Einsatz-Transparenz (Schatten-IT) wirft sozusagen einen Schatten über das glänzende Zeugnis, dass ansonsten der Cloud im Rahmen der IDG-Studie ausgestellt wurde. Denn wo gibt es denn sonst nahezu 100 Prozent Zufriedenheit? „Fast alle Studienteilnehmer sind mit den Cloud-Migrations-Projekten, die ihr Unternehmen bisher betrieben hat, sehr zufrieden, zufrieden oder eher zufrieden.“ Und nicht nur das: Ebenso groß ist die Überzeugung, dass Cloud dem Unternehmen spürbar Nutzen verschafft: „94 Prozent der Auskunftgeber finden, dass die Projekte, die sie kennen, ihrem Unternehmen konkrete Vorteile bringen“, wie Sie in einem ausführlichen „computerwoche.de“-Bericht zur IDG-Studie nachlesen können.

Ohne Cloud keine Innovation

Und was sind das für Vorteile? Zunächst wird die Cloud rein als IT-Optimierungswerkzeug gesehen. Sie soll laut 34 Prozent der Befragten die Ausfallzeiten verringern. 32 Prozent der Studienteilnehmer wünschen sich mehr Sicherheit und 28 Prozent mehr Bedienkomfort. „Auch beim Wunsch nach Kostensenkungen durch Zeiteinsparungen, Prozessbeschleunigung oder in der Wartung geht es in erster Linie um die Verbesserung des Bestehenden, nicht um neue Geschäftsmodelle oder sonstige Innovationen.“ Doch hat die Cloud ihre IT-Pflicht erfüllt, dann „interessiert die Studienteilnehmer durchaus auch, wie sie mittels Cloud-Migration weitreichende Innovationen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen auf den Weg bringen können“. In diesem Sinne zeigt auch der „IT Trends Report 2018“ von SolarWinds, dass die Cloud bei den 127 IT-Experten, Managern und Führungskräften aus Deutschland einerseits „unter den fünf wichtigsten Technologien in der IT-Strategie“ rangiert. Anderseits stellt „die Optimierung von Cloud-/hybriden Umgebungen einen wichtigen Weg zur Nutzung der Vorteile dieser aufkommenden Technologien [= Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen] dar“. Genaueres dazu lesen Sie im „IP-Insider“-Artikel „IT-Experten: Cloud-Computing hat höchste Priorität“.

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 19. Juni 2018: Unternehmen, die von Infrastructure as a Service (IaaS) profitieren möchten, aber dabei Ressourcen aus deutschen ... Weiterlesen
Köln, den 23. Mai 2018: Die COSMO CONSULT-Gruppe, internationaler Anbieter von End-to-End-Businesslösungen und führender ... Weiterlesen
Köln, den 18. April 2018: 5,2 Mrd. Euro geben deutsche Unternehmen in diesem Jahr für Software as a Service aus, davon einen Großteil ... Weiterlesen
Köln, den 31. Januar 2018: Das Wachstum des ITK-Marktes wird 2018 maßgeblich durch Investitionen in Software-Lösungen und ... Weiterlesen

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück