Meinungen
26. Oktober 2017
AUTOR: Businesscloud.de

Bedarf nach Flexibilität, Agilität und Skalierbarkeit treibt Unternehmen in die Cloud

Ein Beitrag von Michael Sailer, Analyst Cloud & IoT bei PAC

 

Akzeptanz und Relevanz der Cloud sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Immer mehr deutschen Unternehmen wird diese Entwicklung bewusst. Viele haben bereits reagiert und nutzen die Cloud für unterschiedliche Anwendungsbereiche innerhalb des Unternehmens. Dieser Artikel ist der zweite in einer Serie von acht Blogbeiträgen, die sich in den kommenden Monaten mit dem Thema Cloud im Allgemeinen und mit der Multi-Cloud im Speziellen auseinandersetzen.

 

Treiber für den Cloud-Einsatz

Unternehmen wagen aus vielerlei Gründen den Schritt in die Cloud. Für 70 % der Firmen sind die erhöhte Flexibilität, Agilität und Skalierbarkeit im IT-Betrieb der wichtigste Grund für die Nutzung der Cloud. Des Weiteren bieten Cloud-Lösungen den Vorteil der einfachen und schnellen Implementierung. Für mehr als die Hälfte aller Unternehmen ist dies einer der Hauptgründe, zunehmend auf die Cloud zu setzen.

Der hohe Wettbewerbsdruck in nahezu allen Branchen führt dazu, dass die Unternehmen möglichst kosteneffizient arbeiten und ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen müssen. Mithilfe der Cloud können diese Herausforderungen gemeistert werden. Fast die Hälfte der Unternehmen setzt daher bereits auf die Cloud, um Kosteneffizienz zu gewährleisten und ihre Wettbewerbsfähigkeit durch den flexiblen Einsatz von IT-Ressourcen zu steigern.

Dagegen scheinen die Themen agile Softwareentwicklung und DevOps bisher bei vielen Unternehmen noch nicht angekommen zu sein. Für 44 % sind diese vergleichsweise „neuen“ Gebiete kein Anlass zur Nutzung der Cloud. Interessant hierbei ist, dass diesen Standpunkt sowohl kleinere als auch große Unternehmen in gleichem Maß vertreten.

 

Hindernisse für den Cloud-Einsatz

Oft stehen den Unternehmen allerdings einige Hindernisse zur Cloud-Nutzung im Weg. So haben 62 % Bedenken hinsichtlich der Compliance. Diese Bedenken umfassen unter anderem das Thema Datenschutz, aber auch die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften. Dieses eindeutige Ergebnis ist aus Sicht von PAC nicht überraschend, da Compliance-Themen vor allem bei deutschen Unternehmen einen hohen Stellenwert einnehmen und bei Gesprächen mit Anbietern und IT-Anwenderunternehmen immer wieder diskutiert werden.

Für über die Hälfte der Unternehmen sind Sicherheitsbedenken im Hinblick auf potenzielle Cyberattacken oder Spionagegefahr ein wichtiges Argument gegen die Cloud-Nutzung. Die Veröffentlichung neuer erfolgreicher Cyberattacken bzw. Spionagetätigkeiten (vor allem in der Industrie) schürt diese Bedenken weiter. Hier zeigt sich ein neuralgischer Punkt, an dem alle Anbieter von Cloud Services und ‑Anwendungen arbeiten müssen: höchste Sicherheit gewährleisten und Vertrauen schaffen.

Es ist hingegen ein gutes Zeichen, dass die Cloud-Nutzung nicht mehr an unzureichender Breitbandverfügbarkeit scheitert, unzureichende Verfügbarkeit oder Performance sind für 38 % kein bzw. für 46 % nur ein geringes Hindernis.

 

Cloud-Strategie

Für eine erfolgreiche Implementierung und Anwendung der Cloud bzw. der Multi-Cloud* ist eine umfassende Cloud-Strategie innerhalb eines Unternehmens erforderlich. In deutschen Unternehmen zeichnet sich jedoch noch kein einheitliches Bild bezüglich einer solchen Strategie ab – dies gilt für kleinere und größere Unternehmen gleichermaßen. Budgetaussagen zu Cloud-Projekten und -Lösungen reichen von „strategisch überhaupt nicht relevant“ bis hin zu „Strategie bereits detailliert ausgearbeitet“. Immerhin hat sich die Mehrheit der befragten Unternehmen (60 %) auf ein bevorzugtes Betriebsmodell (private, public, hybrid) festgelegt – sei es im Detail oder zumindest in groben Zügen.

Die Umsetzungsstrategie und damit ein wesentlicher Aspekt einer erfolgreichen Cloud-Strategie, steht nur bei 14 % der Unternehmen fest, 38 % diskutieren diese noch. Auch die Klärung des Cloud-Management befindet sich noch bei 36 % der Unternehmen in der Diskussion.

Ebenso zögerlich sind die deutschen Unternehmen bei der Auswahl des passenden IT-Dienstleisters: Bei der Hälfte steht die Auswahl nur grob fest oder wird noch strategisch diskutiert.

 

Der nächste Blogbeitrag wird sich genauer mit der Nutzung der unterschiedlichen Cloud-Betriebsmodelle befassen.

 

 

* Unter Multi-Cloud verstehen wir die gleichzeitige Nutzung verschiedener Cloud-Anbieter und verschiedener Cloud-Betriebsmodelle.


Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Nürnberg, im Dezember 2018: VR-Brillen, Roboter, an Computerspiele erinnernde Lernumgebungen – beim Finale des von WorldSkills ... Weiterlesen
Die CANCOM SE hat heute gegenüber dem Vorstand der Pironet AG ihr am 22. August 2018 gemäß § 327a Abs. 1 Satz 1 AktG gestelltes ... Weiterlesen
Köln, den 14. September 2018: Die langjährigen Partner IBM und CANCOM bauen ihr Cloud-Geschäft gemeinsam weiter aus: Der weltweit ... Weiterlesen
Köln, den 28. August 2018: Zu den anspruchsvollsten Prüfstandards für Informationssicherheit und Compliance zählt der ... Weiterlesen