News
06. März 2015
AUTOR: Businesscloud.de

2015 – der große Cloud-Durchbruch

Cloud-Durchbruch

– Cloud Computing in Deutschland: „endgültig angekommen“ –

„Isopropylpropenylbarbitursauresphenyldimethyldimethylaminopyrazolon – so ein einfaches Wort und man kann es sich doch nicht merken“, sagt Karl Valentin in seinem Apotheken-Sketch mit Liesl Karlstadt. Kennen Sie, oder? Wenn nicht, dann bitte hier gucken! Denn es ist sehr amüsant zu sehen, wie einfach Liesl Karlstadt das 67 Buchstaben lange Wort über die Lippen kommt! Probieren Sie es doch mal selbst: „Isopropyl-propenyl-barbitursaures-phenyl-dimethyl-dimethyl-amino-pyrazolon“ 🙂 Fast so schwierig wie die Etablierung der Cloud in Deutschland. Aber jetzt scheint der Durchbruch geschafft zu sein: Laut René Büst von Crisp Research „befinden sich derzeit in Deutschland mehr als 74 Prozent der Unternehmen in der Phase der aktiven Planung und Implementierung oder setzen Cloud-Services und -Technologien bereits produktiv ein. Cloud Computing ist demnach in Deutschland endgültig angekommen.“ Mehr dazu lesen Sie im „is-report“-Beitrag „Cloud Computing steigt in Deutschland auf“ sowie im „Crisp Research“-Artikel „Die Cloud ist endgültig in Deutschland angekommen: Die Managed-Cloud Anbieter für den Mittelstand im Überblick“

– Early Adopter in Deutschland kaum zu finden –

Berechtigterweise stellt sich hier die Frage, warum das mit der Akzeptanz für Cloud Computing in Deutschland so lange gedauert hat? Dies liegt wohl vor allem an „der deutschen Vorsicht und Gründlichkeit, welche die Adaption neuer Technologien generell verlangsamt. Das Gros der deutschen Unternehmen wartet ab, bis Technologien andernorts ihren erfolgreichen Einsatz bewiesen haben. Early Adopter finden sich hierzulande kaum.“ Diese Einschätzung von René Büst teilt auch unser Managing Director Service Delivery Dr. Clemens Plieth. Er meint, dass technischer Fortschritt grundsätzlich erst einmal argwöhnisch beäugt wird: Das sei schon bei der flächendeckenden Einführung von Geldautomaten vor 30 Jahren so gewesen. Später waren es dann elektronische Lesegeräte, die Angst machten, und heute sind Smartphones, die als elektronische Türöffner dienen sollen, um nur ein aktuelles Innovationsbeispiel zu nennen. Was tun? Unser Dr. Plieth empfiehlt: „ Mehr Gelassenheit und weniger Aufregung“, wie Sie in seinem Blogpost „Zwischen Technikskepsis und Hightech-Gläubigkeit“ genauer nachlesen können

– SAP setzt voll und ganz auf die Cloud –

Kein Wunder also, dass Cloud Computing den deutschen Anwendern erst einmal ähnlich leicht fiel wie die Aussprache von „Isopropylpropenyl …“– gut, gut wir hören ja schon auf 🙂 Auch vonseiten der Anbieter wurde die neue Technologie viele Jahre falsch eingeschätzt. So machte sich der ehemalige Oracle-Chef Larry Ellison (der inzwischen Rentner auf Hawaii ist) noch 2008 darüber lustig und fragte: „Was zum Teufel ist Cloud Computing?“. Doch heute sieht die IT-Welt komplett anders aus. Das musste auch ein „Platzhirsch“ wie SAP begreifen, der ebenfalls Cloud Computing (zu) lange nicht ernst nahm. Jetzt wird in Sachen Cloud ordentlich auf die Tube gedrückt – gezwungenermaßen: „ Inzwischen bleibt SAP kaum eine andere Wahl. Wegen der neuen Konkurrenz schwächelt das klassische Softwaregeschäft. […] 2014 wuchsen die SAP-Umsätze mit Mietsoftware um 400 Millionen Euro auf über eine Milliarde, gleichzeitig gingen die Erlöse mit herkömmlichen Lizenzen um etwas mehr als 100 Millionen Euro zurück.“ Deshalb heißt das Ziel bis 2020: 30 Prozent des SAP-Gesamtumsatzes mit dem Abo-Geschäft. Dafür werden bis zu acht Milliarden Euro investiert. Kurzum: Die Zeichen stehen voll und ganz auf Cloud Computing, und zwar nicht nur bei SAP, wie Ihnen der „Computerwoche“-Artikel „Wolkige Aussichten – Softwarefirmen suchen Heil in Mietsoftware“ verrät ...

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 14. September 2018: Die langjährigen Partner IBM und CANCOM bauen ihr Cloud-Geschäft gemeinsam weiter aus: Der weltweit ... Weiterlesen
Köln, den 28. August 2018: Zu den anspruchsvollsten Prüfstandards für Informationssicherheit und Compliance zählt der ... Weiterlesen
Die CANCOM SE hat heute der Pironet AG mitgeteilt, dass ihr Aktien der Pironet AG in Höhe von mehr als 95 % des Grundkapitals gehören. Die ... Weiterlesen
Köln, den 25. Juli 2018: Cloud-Anwendungen sind nicht nur in großen Unternehmen anzutreffen, auch kleine Mittelständler setzen ... Weiterlesen

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück