News
10. Oktober 2014
AUTOR: Businesscloud.de
Industrie40_Cloud_Innovation

– Cloud: Erlesener Geschmack mit Sinn für Innovation –

Besitzen Sie auch schon „das Kochbuch, das jetzt alle haben“? Nein?! Dann lassen Sie sich vom „faz.net“-Beitrag „Kochen, Alter, Kochen!“ den Mund wässrig machen und bestellen Sie es! Schließlich schreibt Mann oder Frau von Welt heutzutage auf Blogs, Facebook & Co. über Essen – nebst ausgesuchter Fotografie dessen, was man(n) oder frau da so vor sich hat. Kurzum: „Kochen [ist] das derzeit avancierteste Unterscheidungsmerkmal der westlichen Gegenwart […]. Wer kocht, hat nicht unbedingt Hunger, sondern vor allem Geschmack.“ Und bereitet neuen Geschäftsideen, den Weg, wie etwa die sogenannten „Foodtrucks“ beweisen. Ein und dasselbe Phänomen finden wir ja bekanntlich bei der Cloud-Technologie: Ein CIO, der auf die Wolke setzt, hat nicht zwangsläufig zu wenig interne IT-Ressourcen, sondern Stil, ja, schlicht und ergreifend einen Sinn für Innovation und Wachstum. So zeigt eine aktuelle Studie von KPMG dass „sich Cloud-Technologien immer weiter durchsetzen“, „die wichtigsten Treiber für Innovationen und Wachstum sind und neue Geschäftsmodelle rund um den Globus ermöglichen.“ Der CIO wird somit zum Wegbereiter für Innovation im Unternehmen, sofern er die Zeichen der Zeit erkennt und „Wege zur Cloud“ ebnet, wie Sie im „cio.de“-Beitrag „Studie von KPMG. Der Blick auf Cloud hat sich geändert“ nachlesen können

– Wolken-Geschmackstraining für den Mittelstand? –

Während bei den Studienteilnehmern von KPMG „86 Prozent an[gaben], dass Wachstum in den kommenden drei bis fünf Jahren vor allem durch technologische Innovation sichergestellt wird“ und sich der Bedeutung der Cloud in dem Zusammenhang durchaus bewusst waren, zeichnet der „IT Innovation Readiness Index“ von Freudenberg IT und Pierre Audoin Consultants für den Mittelstand ein anderes Bild. So hätte der Einsatz Cloud-basierter Speicher-, Backup- oder Serverdienste im vergangenen Jahr zwar von 18 auf 20 Prozent zugenommen, „rund 40 Prozent der mittelständischen Fertigungsunternehmen lehnen den Einsatz der Datenwolke jedoch kategorisch ab.“ Hier scheinen die befragten Mittelständler nicht nur noch nicht auf den Geschmack gekommen zu sein – sie übersehen auch, dass Cloud Computing ganz eng mit einem innovativen IT-Trend verbandelt ist, dem sie deutlich aufgeschlossener gegenüber stehen, dem Thema „Industrie 4.0“: „Rund 70 Prozent der Unternehmen haben demnach Interesse an dezentral vernetzten, selbststeuernden Fertigungsprozessen oder entsprechende Implementationen bereits realisiert.“ Die Vorteile, die die vierte industrielle Revolution bringen soll, sind im Bewusstsein des fertigenden Mittelstands angekommen, wie Sie dem „Automotive-IT“-Beitrag „Mittelstand: Industrie 4.0 beliebter als Cloud Computing“ entnehmen können …

– Industrie 4.0 ohne Cloud? Wohl kaum. –

Damit steht also „die tiefgehende Verschmelzung der virtuellen Welt der IT mit der realen Welt der Produktion“ auf dem Tagesmenü. Der Einstieg ist einer Umfrage der Fistec AG unter Maschinen- und Anlagebauern zufolge mit der „Einführung mobiler Endgeräte und Logistiklösungen in Verbindung mit der Anpassung und Integration der Fertigungsprozesse“ bereits in vielen Unternehmen erfolgt. Und auch Verfahren zur Fernwartung und -diagnose seien bereits erste Schritte auf dem Weg zu intelligenten Produktionsabläufen, so Dieter Westerkamp, Bereichsleiter Technik und Wissenschaft im VDI: „Existentiell wichtig für das Gelingen von Industrie 4.0 ist in diesem Zusammenhang der breite Einsatz der Cloud für mobile Daten und für das Angebot von Diensten.“ Damit geht er d’accord mit Freudenberg IT-CEO Horst Reichardt, der die „Rolle des Wolkenmodells als Weichenstellung für die vierte industrielle Revolution“ betont. Selbst wenn die Cloud nicht die einzige Möglichkeit ist, die hochgradig integrierten Produktionssysteme zu vernetzen, so ist sie demnach schon jetzt ein kaum wegzudenkender Bestandteil der Industrie 4.0 – ebenso wie das Thema Datensicherheit und Datenschutz, welches alle vernetzten Elemente einbeziehen sollte. Im „IT-Mittelstand“-Beitrag „ERP-, MES- und PPS-Systeme integrieren. Industrie 4.0: Vernetzte Produktionsprozesse im Mittelstand“ finden Sie alle Aspekte zum Thema – nicht nur in Sachen Cloud ein wahrer Appetithappen 😉

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 22. November 2016 – Die EASY SOFTWARE AG, einer der führenden Anbieter für elektronische Archivierung, ... Weiterlesen
Köln, den 2. August 2016 – Der ERP-Spezialist proALPHA stellt die Cloud-Variante seines ERP-Systems ab sofort über die Hosted ... Weiterlesen
München/Köln, den 30. Juni 2016 – In der umfassendsten Analyse des deutschen Marktes für Cloud-Computing-Services im B2B-Bereich ... Weiterlesen
Köln, den 21. Juni 2016 – PIRONET macht Anwendern den Umstieg auf die neue Anwendungssuite SAP S/4HANA ab sofort besonders leicht: Kunden ... Weiterlesen