News
17. März 2015
AUTOR: Businesscloud.de

Robbie Williams: Marketing auch für die Cloud?

Bild: Volkswagen/Screenshot

Bild: Volkswagen/Screenshot

– Cloud-Einsatz: Deutschland bisher nur im Mittelfeld –

Der neue „Marketingleiter“ bei VW macht offensichtlich einen guten Job. Denn schon kurz nach seinem Einstieg erfreut er sich größter Beliebtheit, was wahrscheinlich weniger an seinem Marketing-Know-how, sondern allein daran liegen dürfte, dass er Robbie Williams heißt 🙂 Kurzum: „Die Werbestrategie des Autokonzerns geht auf: Williams kommt vor allem bei der jungen und weiblichen Zielgruppe an, wie eine Studie der Nürnberger Marktforschung puls zeigt.“ Tja, einen solchen Marketingleiter müsste es auch für die Cloud geben –zumindest in Deutschland täte sie etwas Rückenwind gut vertragen. Denn wie jetzt die europäische Statistikbehörde Eurostat herausgefunden hat, liegt Deutschland bei der privaten Cloud-Nutzung nur im Mittelfeld, nämlich auf Platz 16 von 31 befragten europäischen Staaten. Cloud-Vorreiter sind „die Skandinavier: Fast die Hälfte (44 Prozent) der Dänen nutzen Online-Speicher für ihre Dateien, Fotos und Videos. Nur knapp dahinter liegen Norwegen (43 Prozent), Island (39 Prozent) und Großbritannien (38 Prozent).“ Allerdings: „Deutschland zieht nach“! Und zwar nicht nur die deutschen Privatanwender, sondern auch die hiesigen Unternehmen. Lesen Sie dazu den „Cancom.info“-Bericht „Cloudnutzung: Deutschland holt auf“

– Die Cloud: besonders vorteilhaft für KMUs –

Nun, nach Gründen für die im europäischen Vergleich mittel-mäßige Nutzung von Cloud-Diensten deutscher Privatanwender (und auch Business User!) muss man nicht lange suchen. Das sind vor allem Sicherheitsbedenken, wie Sie auf „heise online“ oder „crn.de“ genauer nachlesen können. Allerdings werden es sich deutsche Unternehmen nicht länger leisten können, in Sachen Cloud ein Hinterbänkler-Dasein zu fristen – laut Eurostat sitzen die deutschen Firmen nämlich auf Platz 21 von 28!? Und das, obwohl gerade KMUs ungemein von der Cloud profitieren könnten, wie aktuell die Boston Consulting Group in ihrer Studie: „Der Zeit voraus. Der Einfluss neuer Technologien auf den Erfolg führender KMUs“ herausgefunden hat. Demnach ließe sich „der Umsatz von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) um durchschnittlich 16 Prozent steigern, wenn sie auf moderne IT setzten“. Hinzu kommt: „Mit Technologien, Anwendungen und Infrastrukturen aus der Cloud können KMUs ihre IT so leistungsfähig machen wie die Infrastruktur von Großunternehmen“ – ein großer Vorteil, gerade im Hinblick auf Industrie 4.0. Deshalb betitelt Floris van Heijst, Mittelstands- und Partner-Chef bei Microsoft, seinen Artikel auf „ChannelPartner.de“ ganz zu Recht mit „Cloud Computing im Mittelstand – Zeit, dass sich was dreht“

– Clouds statt Angels –

Auch der Chef von Microsoft Deutschland, Christian Illek, „fürchtet, dass Unternehmen in Europa und besonders in Deutschland vor lauter Bedenken übersehen, was da auf sie zurollt, wenn schon in den nächsten Jahren Milliarden von Geräten, von Bauteilen und Alltagsgegenständen miteinander vernetzt werden: ‚Das Internet der Dinge ist ein globaler Trend, der wird auch ohne uns stattfinden.‘ […] Die Diskussion, fordert Illek, der auch Mitglied im Vorstand des Branchenverbandes Bitkom ist, ‚muss chancenbezogen sein, nicht risikobezogen‘.“ Mehr dazu lesen Sie im „Süddeutsche Zeitung“-Bericht „Vorbehalte im deutschen Mittelstand: Gestatten, die Wolke“, aus dem beruhigenderweise auch hervorgeht, dass die deutschen Investitionen in die Cloud letztes Jahr um „satte 46 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro angewachsen sind“. Trotzdem: Etwas Schützenhilfe täte der Cloud in Deutschland gut. Wie wäre es daher, wenn VW seinen neuen Marketingleiter mal ein bisschen »Reklame« für die Cloud machen lässt?! Zum Beispiel könnte Robbie doch jetzt auf der CeBIT (Cloud-)Stimmung in die Bude respektive Halle bringen. Sein „Angels“ ließe sich bestimmt locker in „Clouds“ umdichten. Probieren Sie es einfach mal und singen Sie statt „Angel(s)“ einfach immer „Cloud(s) – ist gar nicht so schwer 😉

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 2. August 2016 – Der ERP-Spezialist proALPHA stellt die Cloud-Variante seines ERP-Systems ab sofort über die Hosted ... Weiterlesen
München/Köln, den 30. Juni 2016 – In der umfassendsten Analyse des deutschen Marktes für Cloud-Computing-Services im B2B-Bereich ... Weiterlesen
Köln, den 21. Juni 2016 – PIRONET macht Anwendern den Umstieg auf die neue Anwendungssuite SAP S/4HANA ab sofort besonders leicht: Kunden ... Weiterlesen
München/Köln, 19. April 2016 – Der IT-Konzern CANCOM hat einen neuartigen Marktplatz für Softwareanwendungen aus der Cloud ... Weiterlesen