News
06. Juni 2014
AUTOR: Businesscloud.de
Cloud-Ordnung

– Datenintegration: Voraussetzung für die Cloud –

„Ordnung ist das halbe Leben“, „Halte Ordnung, liebe sie, sie erspart dir Zeit und Müh!“ oder noch besser: „Halte die Ordnung, und die Ordnung hält dich.“ Wahrscheinlich kennen Sie diese Lebensweisheiten, wissen auch wie wahr sie sind – und suchen trotzdem ständig nach Brille, Schlüssel, Portemonnaie, Handy, Rechnungen und Überweisungsbelegen. Offensichtlich ist das Chaos der Normalzustand. Das ist in Unternehmen nicht anders. Hier mögen zwar Eingangs- und Ausgangsrechnungen sauber abgeheftet sein, aber wo Daten überall rumliegen – wer hat hier schon den totalen Durchblick? „Daten eines Workloads werden nach wie vor an unterschiedlichen Stellen abgelegt. […] Kundendaten befinden sich in On-Premise-CRM-Systemen und in SaaS-CRM-Lösungen, Personalverantwortliche experimentieren mit und begeistern sich für HR-Lösungen aus der Cloud, Produkt- und Katalogdaten werden in Supply Chains zentral und häufig bei externen Anbietern vorgehalten“. Hier besteht Handlungsbedarf! Denn nicht zuletzt ist die Datenunordnung eine der Hauptursachen dafür, dass Cloud Computing „für viele Unternehmen zunächst die Gefahr stärkerer Datenfragmentierung, schlechterer Datenqualität, Deduplication und umfassenderes Data Set Management [bedeutet]“. Lesen Sie dazu den „IT-Business“-Beitrag des IDC Senior Consultant Matthias Zacher: „Cloud Computing und Datenintegration – da ist einiges zu tun“

– Oft vernachlässigt: Datenverschlüsselung –

In Schiller’s „Das Lied von der Glocke“ wird die Ordnung gar als „heilig“ und „segensreiche Himmelstocher“ bezeichnet – was auch im Hinblick auf Cloud Computing gilt. Denn wie soll man für einen „Datenverhau“ wirkungsvolle Sicherheitsmaßnahmen in der Cloud ergreifen? Anders formuliert: Vor der Beantwortung der Frage „Cloud ja oder nein?“ respektive „Was ist für uns die beste Cloud-Lösung?“ heißt es erst mal: Ordnung beziehungsweise Überblick schaffen! Diese „tolle“ Aufgabe (oder lieben Sie es, bei Ihrer Steuererklärung den Karton mit Belegen und Bescheinigungen zu sortieren? ;-) wird gern vergessen – ebenso wie das Thema Datenverschlüsselung: „Im Zusammenhang mit Cloud-Diensten und -Speicherung müssen viele unterschiedliche Aspekte berücksichtigt werden. Dabei fällt das Thema „Datenverschlüsselung“ häufig unter den Tisch“, schreibt zumindest Lawrence Garvin, Head Geek und technischer Product Marketing Manager bei Solarwinds. Im Prinzip ist Datenverschlüsselung jedoch ein »alter Hut«: Dass „Daten im eigenen System verschlüsselt werden, bevor sie zur Speicherung ausgelagert werden [, …] gilt schon seit Ewigkeiten für Offsite-Sicherungen“. Bleibt die Frage: Symmetrischer oder asymmetrischer Algorithmus? Antworten dazu liefert Ihnen der „funkschau“-Beitrag von Herrn Garvin: „Verschlüsselung in der Cloud: Besser sicher als verunsichert“

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 2. August 2016 – Der ERP-Spezialist proALPHA stellt die Cloud-Variante seines ERP-Systems ab sofort über die Hosted ... Weiterlesen
München/Köln, den 30. Juni 2016 – In der umfassendsten Analyse des deutschen Marktes für Cloud-Computing-Services im B2B-Bereich ... Weiterlesen
Köln, den 21. Juni 2016 – PIRONET macht Anwendern den Umstieg auf die neue Anwendungssuite SAP S/4HANA ab sofort besonders leicht: Kunden ... Weiterlesen
München/Köln, 19. April 2016 – Der IT-Konzern CANCOM hat einen neuartigen Marktplatz für Softwareanwendungen aus der Cloud ... Weiterlesen