Macht die Cloud uns dümmer?

28. September 2010 | Von | Kategorie: Nachrichten

Clouds of Change

Die Cloud krempelt die IT-Welt um. Auch das IT Service Management (ITSM) bleibt davon nicht verschont. Das ergab jetzt eine Umfrage von Exagon – genau gesagt: der „exagon consulting & solutions GmbH“, die laut eigenen Angaben zu den „ersten Adressen im IT Service Management“ zählt. Exagon hat rund 300 IT-Verantwortliche befragt und siehe da: die Hälfte davon sind der Meinung, dass Cloud Computing das IT Service Management wesentlich verändern wird. Und wie, bitteschön? Antwort gibt Ihnen der Beitrag „Cloud Computing und die Auswirkungen auf das IT Service Management“…

Alles easy

Das Gute am wolkenbedingten Wandel in der IT ist: Unterm Strich wird alles einfacher. Google hat jetzt zum Beispiel angekündigt, dass sich in naher Zukunft Dokumente mit Text und Tabellen „optimiert für Android und das iPad“ bearbeiten lassen. Anders formuliert: Man kann damit beispielsweise von unterwegs noch schnell seine Unterlagen fürs Kundengespräch oder die Vorstandsrunde etwas „pimpen“. Lesen Sie hier die kleine, aber wichtige Notiz zu „Google Text & Tabellen bald auch für Android“…

Hilfe, wir verblöden!

Aber wie es so ist im Leben: Kein Paradies ohne Schlange. Der neue Cloud-„Simplicissimus“ hat auch Nachteile, nämlich: Die Anwender verblöden, weil sie bei soviel Einfachheit ihre grauen Zellen nicht mehr anstrengen müssen. Um dieser Gefahr zu begegnen, fordert der bekannte IT-Autor Nicholas Carr („Does IT matter?“) eine kompliziertere Technik. Sie glauben das nicht? Na, dann lesen Sie selbst den amüsanten Computerwoche-Beitrag „Zu simpel macht simpel“

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar