News
09. September 2014
AUTOR: Businesscloud.de
Cloud-Smartphone

– Ein Leben ohne Smartphone? Nein, danke! –

Einmal sanft mit der Fingerspitze getippt – prompt steht das Taxi bereit, schon ist man papierlos an Bord der Maschine zum Geschäftstermin in der anderen Zeitzone und schwupps weiß man Bescheid über das attraktivste Abendprogramm der Stadt… Das Smartphone ist schon eine feine Erfindung und – nicht zuletzt dank einer Fülle nützlicher Apps – längst im Business-Umfeld angekommen. Kein Wunder, dass sich fast zwei Drittel der deutschen Smartphone-Besitzer ein Leben ohne ihren Hosentaschencomputer (und damit ohne Cloud) gar nicht mehr vorstellen können, wie eine vom Branchenverband Bitkom beauftragte Studie zeigt. „Demnach würden 61 Prozent auf keinen Fall auf ihr Smartphone verzichten, wenn sie vor die Wahl gestellt würden. In der Altersgruppe von 14 bis 29 Jahren gaben das sogar 74 Prozent an. Nur jeder Zwanzigste (5 Prozent) sagt, er könne ‚leicht‘ auf sein Smartphone verzichten.“ Mit der wachsenden Zahl der »Digital Natives« wird sich dieser Trend weiter verstärken: „Derzeit besitzen laut Bitkom 84 Prozent der 12- bis 13-Jährigen ein solches Gerät, unter den 16- bis 18-Jährigen sind es 88 Prozent.“ Das Verschmelzen von Mensch und Smartphone scheint somit vorprogrammiert – der kleine mobile Multifunktionswerkzeugkasten als verlängerter Arm in Freizeit und Arbeit. Im „heise online“-Beitrag „Studie: Smartphone für die meisten Nutzer unverzichtbar“ finden Sie weitere Details dazu ...

– Grenzenlose Sicherheit? Klarer Fall: No Risk, no Fun –

Dass Microsoft-CEO Satya Nadella nicht mehr Windows, sondern die Nutzererfahrung ins Zentrum des neuen Markenkerns seines Unternehmens stellt, „mit Betriebssystemen für die Endgeräte und die Cloud“, ist vor diesem Hintergrund nur konsequent: „‚Wir leben in einer Welt, in der Mobiles und die Cloud an erster Stelle stehen.‘ Die Menschen seien heute von Milliarden Sensoren, Bildschirmen und Geräten umgeben, die ständig Daten in die Cloud lieferten“, begründet Nadella die „Neue Microsoft-Strategie mit Cloud-Bekenntnis.“ Und ist der Spaßfaktor nur groß genug, so schieben wir die Risiken und Nebenwirkungen doch nur zu gerne beiseite und lassen es drauf ankommen – sonst gäbe es längst keinen Motorradfahrer mehr. Grenzenlose Freiheit auf der Straße, mobile Datennutzung ohne Limit – ein Traum! Trotz der tiefen Verunsicherung, welche die NSA-Affäre einer aktuellen Umfrage von Gesellschaftsforscher Horst Opaschowski zufolge bei den Deutschen hervorgerufen hat. „Eine knappe Mehrheit der Bevölkerung (53 Prozent) und fast zwei Drittel (64 Prozent) der 20- bis 39-Jährigen erwarte jetzt vom Staat Sofortmaßnahmen. […] Sie wollen, dass der Staat die Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte im Internet stärker vor Zugriffen von außen – wie beispielsweise Geheimdiensten – schützt. […] Die systematischen Ausspähaktionen lassen die Netzfreiheit zur Scheinfreiheit werden.“ Weitere Einzelheiten dazu lesen Sie im „heise online“-Bericht „Umfrage: NSA-Affäre verunsichert die Deutschen“. Der innigen Verbundenheit mit dem Smartphone wird diese Unsicherheit mit Sicherheit keinen Abbruch tun 🙂

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 22. November 2016 – Die EASY SOFTWARE AG, einer der führenden Anbieter für elektronische Archivierung, ... Weiterlesen
Köln, den 2. August 2016 – Der ERP-Spezialist proALPHA stellt die Cloud-Variante seines ERP-Systems ab sofort über die Hosted ... Weiterlesen
München/Köln, den 30. Juni 2016 – In der umfassendsten Analyse des deutschen Marktes für Cloud-Computing-Services im B2B-Bereich ... Weiterlesen
Köln, den 21. Juni 2016 – PIRONET macht Anwendern den Umstieg auf die neue Anwendungssuite SAP S/4HANA ab sofort besonders leicht: Kunden ... Weiterlesen