News
12. Februar 2016
AUTOR: Businesscloud.de

Hybrid Cloud: Der Cloud Darling des deutschen Mittelstands

Hybrid_Cloud_Darling

– Deutscher Mittelstand will keinen wolkigen Self Service –

Nein, wir wollen uns hier nicht mit der Frage beschäftigen, ob und wie sinnvoll es ist, heute noch »tote Sprachen« wie Latein oder Altgriechisch zu lernen. Wer jedoch von unseren Lesern sich irgendein Latinum redlich erworben hat, der weiß, dass die Wurzeln des Wortes »Service« in »servire« liegen, was »Sklave sein« und »dienen« heißt. Und der weiß damit auch, dass »Self Service« allein schon sprachlich nicht funktioniert. Denn man kann ja schlecht sein eigner Sklave sein, und auch wenn das Wort »Selbstbedienung« etabliert ist, so heißt es doch nichts anderes, als dass eben keiner einen bedient respektive dass man keinen Service erhält, sondern selber schuften muss. Offensichtlich ist der gesamte deutsche Mittelstand des Lateinischen mächtig, hat also diesen Schwindel durchschaut. Denn eines der „drei zentralen Key-Findings“ einer von „Crisp Research“ unter 222 deutschen Mittelständlern durchgeführten Studie lautet, dass „der Mittelstand mit einem der Hauptcharakteristika der Public Cloud, dem Self-Service, nichts anfangen kann“. Mehr dazu lesen Sie im Beitrag des „Crisp Research“-Analysten René Büst: „Die Public Cloud im deutschen Mittelstand: Nicht ohne meinen Managed Service Provider“

– Hybrid Cloud und Multi Cloud im Mittelstand immer beliebter –

In punkto Cloud-Deployment-Modell sind die Vorlieben des deutschen Mittelstands laut der Studie von Crisp Research relativ ausgeglichen: etwa ein Drittel setzt auf die Private Cloud (33,9 Prozent), ein gutes Viertel auf die Public Cloud (27,5 Prozent), ein weiteres Viertel auf die Hybrid Cloud (25,9 Prozent) und etwa ein Achtel (12,7 Prozent) auf Multi-Cloud-Formen. „In Zukunft wird sich allerdings ein anderes Kräfteverhältnis zeigen“, prognostiziert Crisp Research. So wird der reine Public Cloud-Einsatz auf 10,6 Prozent sinken. Ebenso wird die Private Cloud in Reinform deutlich abnehmen – auf 20,6 Prozent. Des Mittelstands »Cloud Darling« werden künftig – so Crisp Research – mit 32,8 Prozent Hybrid Cloud-Umgebungen und mit 36 Prozent Multi-Cloud-Umgebungen sein. Wer sich jetzt fragt, was genau eigentlich eine Multi Cloud ist, findet ebenfalls bei Rene Büst eine Antwort, der die Multi Cloud am Beispiel eines Lieferkettenmodells aus der Automobilindustrie veranschaulicht: So wie der Automobilhersteller unterschiedliche Lieferanten von einzelnen Komponenten, Baugruppen oder fertigen Systemen hat, die dann zusammengesetzt werden, so gibt es bei einer Multi Cloud mehrere Clouds unterschiedlicher Anbieter, die „am Ende alle in die eigene Cloud-Applikation beziehungsweise Cloud-Infrastruktur integriert werden“. Details dazu finden Sie im „Computerwoche“-Grundlagenartikel von René Büst „Hybrid- und Multi-Cloud: Der echte Nutzen von Public Cloud Infrastrukturen“

– Der Hybrid Cloud gehört die Zukunft –

Subsummiert man jedoch die Multi Cloud der Einfachheit halber unter die Hybrid Cloud, dann wird klar: Der Hybrid Cloud gehört die Zukunft, und zwar nicht nur im deutschen Mittelstand, wie eine aktuelle Studie von IDC zeigt: „Demnach setzen bereits 20 Prozent der [deutschen] Unternehmen eine Hybrid Cloud ein. Weitere 57 Prozent wollen das in den kommenden 12 bis 24 Monaten tun.“ Das heißt: „Bis 2017 werden 77 Prozent der deutschen Unternehmen eine Hybrid Cloud nutzen […].“ Warum vor allem die Hybrid Cloud künftig der »Renner« werden wird, lesen Sie im „Computerwoche“-Artikel „Cloud Computing in Deutschland. Deutsche Unternehmen setzen auf Hybrid Cloud“ – den Begriff »Self Service« werden Sie darin gewiss nicht finden ;-)

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

München/Köln, den 30. Juni 2016 – In der umfassendsten Analyse des deutschen Marktes für Cloud-Computing-Services im B2B-Bereich ... Weiterlesen
Köln, den 21. Juni 2016 – PIRONET macht Anwendern den Umstieg auf die neue Anwendungssuite SAP S/4HANA ab sofort besonders leicht: Kunden ... Weiterlesen
München/Köln, 19. April 2016 – Der IT-Konzern CANCOM hat einen neuartigen Marktplatz für Softwareanwendungen aus der Cloud ... Weiterlesen
München/Köln, den 18. Februar 2016 – Das Immobilien-Unternehmen Tectareal hat nach der Herauslösung aus dem Hochtief-Konzern ... Weiterlesen