Interviews
17. Februar 2011
AUTOR: Businesscloud.de

Sparen Unternehmen durch Cloud Computing?

Die Experton Group hat einen Cloud-Kalkulator, also einen Kosten-Rechner zum Einsatz von Cloud Computing in Unternehmen entwickelt. Die Marktforscher präsentieren ihr Berechnungsprogramm erstmals auf dem Weblog Business-Cloud.de. Dort können Interessenten mit Hilfe des Cloud-Kalkulators mögliche Kostenvorteile durch Cloud Computing für ihre IT-Landschaft prüfen. Die Software vergleicht dazu Investitions- und Betriebskosten einer professionellen Rechenzentrums-Infrastruktur im Eigenbetrieb mit dem alternativen Bezug von IT-Ressourcen aus der Cloud.

Im Cloud-Markt fehlt es an Kosten-Transparenz

Steve Janata (Experton Group): "So wenig wie der Kaufpreis für einen Büro-PC dessen Gesamtkosten widerspiegelt, lassen sich die Mietgebühren für Cloud-Dienste mit den tatsächlichen Kosten durch im Unternehmens-Einsatz gleichsetzen."Nach Ansicht von Steve Janata, Senior Advisor und Cloud Computing Spezialist bei der Experton Group, muss sich auch die Cloud letzten Endes an handfesten Kostenvorteilen messen lassen: „Die Flexibilität beim Bezug von IT-Ressourcen ist kein Selbstzweck. Einen Infrastrukturwechsel werden Unternehmen nur wagen, wenn sie dadurch nachweisbar Geld sparen.“ Doch sieht Janata in der mangelnden Kostentransparenz von Cloud-Angeboten derzeit noch einen Hauptgrund für die Zurückhaltung von Geschäftskunden: „Mit dem Kalkulator wollen wir insbesondere mittelständischen Unternehmen den Kostenvergleich zwischen Eigenbetrieb und IT-Bezug aus der Wolke erleichtern.“

Individuelle Berechnung von Kostenvorteilen und Nachteilen durch die Cloud

Ein einfaches Webformular befragt den Nutzer nach den Rahmendaten für die geplanten Server-Kapazitäten, etwa der Zahl der eingesetzten Entwicklungs-, Test- und Produktionsserver sowie der Leistung des Speichernetzwerks. Ebenso berücksichtigt der Cloud-Kalkulator Laufzeit, Auslastung und das zu erwartende Wachstum der Infrastruktur in den Folgejahren. Als Ergebnis erhält der Nutzer eine Kostenaufstellung der beiden Betriebsmodelle. In die Berechnungsformel des Cloud-Kalkulators seien dabei Kennzahlen und Marktpreise eingeflossen, die die Experton-Analysten in zahlreichen Studien und Unternehmensbefragungen ermittelt hätten, so Janata.

Links

Interview mit Steve Janata (Experton Group) und Khaled Chaar (Business-Cloud.de) zum Start des Cloud-Kalkulators

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 21. Februar 2017: Das Research- und Beratungsunternehmen Experton Group/ISG und der Cloud Provider Pironet starten zur CeBIT den ... Weiterlesen
Köln, den 7. Februar 2017: Motel One, eine der führenden Hotelgruppen im Budget Design Segment, hat seine Büroarbeitsplätze in ... Weiterlesen
Köln, den 12. Januar 2017: Ab sofort finden Unternehmen auf dem BusinessCloud Marketplace von Cancom/Pironet auch Angebote zu Infrastructure und ... Weiterlesen
Köln, den 15. Dezember 2016: Im heute veröffentlichten zweiten Teil des Cloud Vendor Benchmark 2016 der Experton Group wird Cancom/Pironet ... Weiterlesen