News
03. Juni 2014
AUTOR: Businesscloud.de
Mittelstand-Cloud

– SAP: Mittelstand-Déjà-vu –

„Déjà-vu“ ist keine Nachspeise ;-) Vielmehr steht der französische Ausdruck für „schon gesehen“. Ein „Déjà-vu“ bedeutet also, dass Sie etwas schon einmal genau so gesehen beziehungsweise genau so erlebt haben. Schlimmstenfalls widerfährt Ihnen das wiederholt, so dass Sie wie bei der Filmkomödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Bill Murray in einer „Zeit-Endlosschleife“ festsitzen. Nun, ganz so schlimm ist es bei SAP noch nicht. Aber bei der aktuellen Ankündigung des Softwarekonzerns, sich jetzt verstärkt um den Mittelstand zu kümmern, fragt man sich: Hatten wir das nicht schon mal? „Der Vorstoß im Mittelstandsgeschäft ruft Erinnerungen wach: 2010 hatte SAP versucht, mit Hilfe der Mittelstandssoftware ByDesign in den Markt für Mietsoftware einzusteigen. Doch der Start verlief schleppend, die erhofften Umsätze blieben aus. Kundenzahlen veröffentlicht SAP inzwischen nicht mehr, zuletzt bewegten sie sich bei mageren 1000 Unternehmen.“ Ob es dieses Mal klappt mit dem Mittelstand? Lesen Sie dazu den „Handelsblatt“-Beitrag „Cloud-Computing: SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand“

– TecChannel: neue Studie zum mittelständischen Cloud-Einsatz

Nach Aussagen von SAP soll es mit dem Mittelstand und der Cloud jedoch ganz gut funktionieren: „Wir sehen eine beschleunigte Akzeptanz in Nordamerika“, sagt Kevin Gilroy, Chef des weltweiten Mittelstandsgeschäfts bei SAP. Doch was ist mit dem deutschen Mittelstand? Der scheint sich in punkto Cloud nach wie vor in Zurückhaltung zu üben – zumindest nach einer neuen Studie aus dem Hause „TecChannel“. Hier hat eine Befragung von mehr als 200 kleinen und mittelständischen Firmen folgendes Ergebnis gebracht: „Nur gut ein Drittel (36 Prozent) der KMUs nutzt […] bereits Dienstleistungen aus der Cloud, ein weiteres Fünftel (22 Prozent) plant deren künftigen Einsatz. Damit nehmen jedoch 42 Prozent der Kleinunternehmen und Mittelständler hierzulande aktuell keinerlei Cloud-Services in Anspruch und planen auch nicht, dies in Zukunft zu tun.“ Mehr Informationen und die Bestellmöglichkeit der neuen TecChannel Marktstudie finden Sie im „Computerwoche“-Beitrag „Anwenderstudie Cloud Computing im Mittelstand“

– Server in Deutschland schützen nicht vor US-Behörden-Zugriff

Die TecChannel-Studie zeigt auch, woran die Cloud-Zurückhaltung der deutschen Mittelständer vor allem liegt: „Bedenken hinsichtlich Datensicherheit und Datenschutz stehen im Mittelpunkt.“ Nach wie vor, muss man hier wohl ergänzen und: Die Sicherheitsbedenken sind durchaus berechtigt. Denn was darf man noch glauben beziehungsweise welchem Cloud-Anbieter darf man tatsächlich trauen? US-amerikanische Anbieter bauen jetzt eigene Rechenzentren in Deutschland auf (zum Beispiel IBM oder salesforce.com), um das Vertrauen der deutschen Kunden (wieder)zugewinnen. Doch offensichtlich ist diese Mühe vergebens. Denn ein aktuelles Urteil vom New Yorker Bundesgericht besagt: „US-Internetunternehmen müssen im Ausland gespeicherte Daten herausgeben“ – so auch der Titel der Meldung auf „heise.de“. Damit ist nicht das „Land der Datenspeicherung“ ausschlaggebend, wie noch aus dem „Funkschau“-Artikel „Cloud-Sicherheit: Keine Angst vor der Cloud“ zu entnehmen ist (der Text wurde kurz vor dem New Yorker Urteil geschrieben), sondern die Nationalität des Anbieters. Trotzdem ein lesenswerter Beitrag!

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

München/Köln, den 30. Juni 2016 – In der umfassendsten Analyse des deutschen Marktes für Cloud-Computing-Services im B2B-Bereich ... Weiterlesen
Köln, den 21. Juni 2016 – PIRONET macht Anwendern den Umstieg auf die neue Anwendungssuite SAP S/4HANA ab sofort besonders leicht: Kunden ... Weiterlesen
München/Köln, 19. April 2016 – Der IT-Konzern CANCOM hat einen neuartigen Marktplatz für Softwareanwendungen aus der Cloud ... Weiterlesen
München/Köln, den 18. Februar 2016 – Das Immobilien-Unternehmen Tectareal hat nach der Herauslösung aus dem Hochtief-Konzern ... Weiterlesen