News
29. April 2014
AUTOR: Businesscloud.de

KOOP-Cloud

– KOOP-Cloud –

Ob in Elmshorn, Münster, Kleve, Essen, Düsseldorf, Trier oder München: „Urban Gardening“ ist voll im Kommen! So schreibt zum Beispiel die „Neue Zürcher Zeitung“: „Hobbygärtner haben Konkurrenz bekommen. Anhänger der ökologisch ausgerichteten ‚Urban Gardening‘-Bewegung gärtnern im Kollektiv und verändern den städtischen Grünraum. Zur Bepflanzung genutzt werden Brachen, Dächer, Hinterhöfe und selbst das ‚Abstandsgrün‘.“ Doch nicht nur die kollektive Grünfutterproduktion ist in, auch beim Cloud Computing macht sich gerade die „Koop“-Idee breit: Denn es gibt nicht mehr nur die Wolkensorten Public Cloud, Private Cloud und die Mixtur daraus, also Hybrid Cloud, sondern jetzt auch noch die „Community Cloud“. Die Idee dahinter ist dieselbe wie beim „Urban Gardening“, nur dass es sich um kein gemeinsames Garten-, sondern ein kollektives Wolkenstück handelt. Es geht bei einer Community Cloud um den „Aufbau einer eigenen Hosted Private Cloud, betrieben von einer Gemeinschaft, die sich vertraut.“ Wie das im Einzelnen aussieht, erfahren Sie aus erster Hand von „Crisp Research“-Analyst René Büst in seinem „clouduser.de“-Beitrag „Die Community Cloud wird an Bedeutung gewinnen“

– Community Clouds: für den Mittelstand und für Europa –

„Innerhalb einer Community Cloud schließen sich Unternehmen einer gleichen Branche zusammen und fassen ihre eigenen Private Clouds zu einer Community Cloud zusammen, die nur exklusiv diesen Mitgliedern zugänglich ist“, erklärt René Büst. Nimmt man dies als Definition einer Koop-Wolke, dann könnte man sagen, dass auch Pironet NDH eine Community Cloud bietet, und zwar für den deutschen Mittelstand. Spinnt man diese Idee weiter, dann handelt es sich beim Mitte November vergangenen Jahres von der Fraunhofer-Gesellschaft aus der Taufe gehobenen Forschungsprojekt „A Cloud for Europe“ ebenfalls um eine Community Cloud. Auch wenn sich nicht alle Mitglieder persönlich kennen (können), so hat diese Wolkenkooperative doch ein gemeinsames Ziel, nämlich „eine auf Europa begrenzte, technisch und juristisch sichere Cloud zu schaffen, die die Wirtschaft, aber auch Wissenschaft und Forschung von ihren bisherigen Restriktionen befreit“. Details dazu lesen Sie im „The Huffington Post“-Artikel „A Cloud for Europe“

– Intercloud und Kaffeecloud –

Warten wir also ab, was sich dieses Jahr in Sachen Community Cloud noch so alles tut – bei Anwenderunternehmen, Wolkenanbietern, in Deutschland und in Europa. Denn der Cloud-Markt ist extrem dynamisch. So erwartet IDC „für den Cloud-Bereich weiterhin enorme Zuwachsraten. Nachdem im letzten Jahr global bereits Erlöse in Höhe von 47,4 Mrd. US-Dollar mit Cloud Computing erzielt wurden, soll sich das Marktvolumen bis 2017 auf 107 Mrd. US-Dollar mehr als verdoppeln“. Mit dem wolkigen Marktvolumen steigen auch Cloud-Angebote und Cloud-Variationen. Cisco hat beispielsweise jetzt die „Intercloud“ angekündigt, „ein Cloud-Netzwerk auf der Basis von OpenStack“. Das Unternehmen plant damit eine „tragfähige Basis für das ‚Internet der Dinge‘“ zu bauen und will sich das Ganze über eine Milliarde US-Dollar kosten lassen, wie Sie einem „Cancom.Info“-Bericht entnehmen können. Mit der Intercloud dürfte Cisco durchaus gute Erfolgsaussichten haben – jedenfalls deutlich bessere als T-Systems Blogger Dr. Michael Pauly mit seiner Kaffeecloud 😉 Was er darunter verstanden wissen will, lesen Sie in seinem „silicon.de“-Blogpost „Auf dem Weg in die (Kaffee-)Cloud“

Seite teilen

Must Reads von anderen Tech-Seiten
silicon.de: Safe-Harbor-Nachfolger – EU-Datenschützer verlangen Nachbesserungen Weiterlesen

 

CANCOM.info: Drei Gründe für die Hybrid Cloud – Das leistet der Cloud-Mix in Unternehmen Weiterlesen

 

Scope Online: Cloud Computing in der Produktion – Drei Mythen über Business Cloud-Lösungen  Weiterlesen

Pressemitteilungen

Köln, den 2. August 2016 – Der ERP-Spezialist proALPHA stellt die Cloud-Variante seines ERP-Systems ab sofort über die Hosted ... Weiterlesen
München/Köln, den 30. Juni 2016 – In der umfassendsten Analyse des deutschen Marktes für Cloud-Computing-Services im B2B-Bereich ... Weiterlesen
Köln, den 21. Juni 2016 – PIRONET macht Anwendern den Umstieg auf die neue Anwendungssuite SAP S/4HANA ab sofort besonders leicht: Kunden ... Weiterlesen
München/Köln, 19. April 2016 – Der IT-Konzern CANCOM hat einen neuartigen Marktplatz für Softwareanwendungen aus der Cloud ... Weiterlesen